Projekte

Das Hüttenbau-Projekt

Eine Gruppe von bis zu sechs Kindern errichtet eine Holzhütte.

Das Projekt gliedert sich in einen theoretischen Teil, in dem die Kinder den verantwortungsbewussten und richtigen Umgang mit den benötigten Werkzeugen erlernen, und die Hütte nach ihren Vorstellungen von der ersten Skizze bis zur einfachen Bauzeichnung planen.

Im praktischen Teil bauen die Kinder miteinander eine Holzhütte nach ihrer Planung.

Einzelne Schwierigkeiten werden in der Gruppe besprochen und gegebenenfalls unter Anleitung des Teams gelöst.


Kindergarten Gruppen

Seit dem Jahr 2009 läuft das Pilotprojekt „Kindergarten auf der Jugendfarm“. An einem Vormittag besucht ein Kindergarten aus Kornwestheim das Gelände der Jugendfarm. Nach vorheriger Absprache und aktuellem Stand der Kinder führen Erzieher_innen des Kindergartens und Mitarbeiter_innen der Jugendfarm unterschiedlichste Angebote für die „kleinen Farmer“ durch. Dem Alter entsprechend können die Kinder die Elemente Feuer und Erde erleben, gemeinsam Picknicken, die Tiere kennen lernen und vor allem auch anfassen. Neben vorbereiteten und gezielten Angeboten stehen jedoch auch immer das gemeinsame freie Spiel im Vordergrund, denn wo hat man schon so viel Platz um sich aus zu toben- ohne dass sich jemand beschwert!


Projektwoche der Eugen-Bolz-Förderschule

Bereits seit einigen Jahren führen Klassen der Bolz-Förderschule eine Projektwoche auf der Jugendfarm durch. Neben dem Fach „Werken“ mit entsprechenden Arbeiten ist das Angebot des großzügigen Platzes für die Schüler eine willkommene Abwechslung und auch Erfahrung. Nicht jeder weiß, wie ein Holzfeuer entzündet wird....

Projekt „Stärken vor Ort“

Das Projekt „Tatendrang – Vermittlung handwerklicher Fähigkeiten“ hilft Mädchen und Jungen der Weststadt, Erfahrung in Handwerksberufen zu machen. War es im Jahr 2008 die Holzbearbeitung, sind es 2009 die Oberflächenbearbeitung mit Pinsel und Farbe. Ermöglicht wird das in Zusammenarbeit mit der Bolz-Förderschule entstandene Projekt mit Fördermitteln des Bundes im Rahmen der „Sozialen Weststadt“.

Angeleitet werden die Teilnehmer von einem Handwerker, die Betreuung übernimmt ein Sozialpädagoge.


Liebe Interessierte !

 

Die Idee das Jugendfarmgelände für einen Naturkindergarten zu öffnen ist schon seit einiger Zeit in den Köpfen von Mitgliedern.  

 

Die Idee eines Naturkindergartens hat Formen angenommen. Eine Vereinsgründung hat stattgefunden.Im März/April 2018 soll der Kindergarten auf dem Platz der Jugendfarm starten. Erste Anmeldungen liegen schon vor.

 

Unter den nebenstehenden Adressen und Telefonnummern erfahren Sie näheres über den Stand der Entwicklung der Vereinsgründung und den Anmeldeverfahren. Wir hoffen auf Mitstreiter.